Gewässerverunreinigung Kniebach

01.04.2020 - 12:40 Uhr - Immenstaad

(MM) Zur Mittagszeit am Mittwoch wurde die Freiwillige Feuerwehr Immenstaad zu einer Gewässerverunreinigung alarmiert. Ein Anwohner hatte Ölschlieren im Kniebach nahe der Mündung in den Bodensee entdeckt. Als Erstmaßnahme wurden bindende Ölsperren eingebracht um die Verschleppung in den Bodensee zu unterbinden und den Schadstoff aufzufangen. Parallel wurde mit der Suche nach der Quelle begonnen. Nach einiger Detektivarbeit konnte die mutmaßliche Ursache ausgemacht werden. Neben der Feuerwehr Immenstaad waren bzw. sind auch Landespolizei, untere Wasserbehörde, Fachfirmen, Sachverständige, Gemeindebauhof und die Ölwehr Bodensee beteiligt.
Da weiterhin, unter anderem durch Ablagerungen, kleinere Mengen Schadstoff in den Kniebach gelangen, werden die Ölsperren vorerst im Wasser verbleiben und regelmäßig kontrolliert.