Verkehrsunfall B31

31.10.2020 - 03:26 - Immenstaad B31

(MM) Am frühen Samstag Morgen wurde die Feuerwehr Immenstaad zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der B31 Höhe Airbus war es zur Kollision zwischen einem PKW und einem LKW gekommen. Bei Eintreffen stand der PKW bereits in Vollbrand. Zwei Trupps unter Atemschutz konnten den Brand rasch löschen.
Zur Unterstützung wurden diverse Sonderfahrzeuge der Feuerwehr Friedrichshafen angefordert. Unter anderem wurde die Straße wegen der starken Verunreiningung mit einem Spezialfahrzeug gereinigt um die Befahrbarkeit wiederherzustellen.
Zur Patientenversorgung waren mehrere Kräfte des Rettungsdienstes und der Helfer vor Ort des DRK Immenstaad an der Einsatzstelle.
Von den drei Insassen des PKW konnte einer nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Ein weiterer verstarb trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen, während der Dritte schwerverletzt in eine Klinik gebracht wurde. Der Fahrer des LKW wurde leichtverletzt ebenfalls in eine Klinik transportiert.
Zur Unfallaufnahme und Ursachenanalyse waren Landespolizei und Unfallsachverständiger vor Ort. Zudem wurde der Grad der Umweltgefährdung durch das Amt für Wasser und Bodenschutz eingeschätzt.
Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die Bundesstraße gegen 12:30 in Abstimmung mit Polizei und Straßenmeisterei wieder freigegeben. Durch die im Nachgang notwendige Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft dauerte der Einsatz für manche Kameraden über 10 Stunden.

Pressemeldung KFV
Pressemeldung Polizei